Projekt: »kunst.werke«

Mit meinem Projekt „kunst.werke“ möchte ich auf die vielfältige Kunst- und Kulturlandschaft Thüringens aufmerksam machen.

Ich lade dazu 9 Akteure/Akteurinnen der Thüringer Kunstszene ein, um sichtbarer zu sein.

Das sind neben mir:

  • Julia Maronde - Freie Schauspielerin
  • Frithjof Rödel - Musiker
  • Ester Ambrosino - Choreografin
  • Volker Nienstedt - Intendant
  • Tara Schatton - Kunstbeobachterin
  • Sebastian Hilgenfeld - Galerist
  • Coco Ruch - Bühnenbildnerin
  • Marcel Krummrich - Fotograf
  • Sofia Ambrosino - Sängerin

Ich stehe mit ihnen in Verbindung und arbeite mit ihnen in meinem Projekt bezugnehmend auf meine künstlerische Arbeit und Technik. Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin erhält einen eigens von mir gefertigten Schal. Dieser Schal schmückt jene als öffentliche Kunstakteure. Marcel Krummrich erstellt zu jedem Künstler/zu jeder Künstlerin ein Porträt und inszeniert sie fotografisch in all ihrer Individualität und Persönlichkeit. Ich schaffe aus handgewirktem Merinowolle-Seiden-Filz je einen handgefärbten und -bedruckten Schal, der die Akteure in der Serie sichtbar verbindet. Jedes Unikat gestalte ich aus meiner persönlichen Wahrnehmung der Trägerin und des Trägers heraus – ganz individuell. Jedem ist es wichtig, ein Statement zu geben. Dieses ist Teil des Projekts und dient als Sprachrohr auf der virtuellen Bühne.
Wir alle teilen das Grundbedürfnis, Kunst und Kultur als festen Bestandteil des Lebens - auch in Pandemiezeiten - regelmäßig zu erfahren und zu gestalten.

Meine Botschaft lautet:
Mensch braucht Kunst - Kunst braucht Mensch. Erst recht in pandemischen Zeiten, in denen Kunst und Kultur zunehmend existenziell bedroht sind.

Eine Ausstellung der Portraits ist in meiner Ladengalerie ARTenVielfalt hier in Erfurt auf der Krämerbrücke zu sehen.

Schals und Loops aus der limitierten Serie können über die Ladengalerie käuflich erworben werden. Einen Teil des Erlöses vom Verkauf dieser Schmuckstücke kommt einer Einrichtung zur Jugendkunstförderung zugute.

Weitere Fotos zum Projekt gibt es auf Facebook und Instagram.

Ich danke ganz herzlich der Thüringer Kulturstiftung für ihre Unterstützung.

Britta Schatton - Textilkünstlerin